[et_pb_section bb_built=”1″][et_pb_row][et_pb_column type=”4_4″][et_pb_text _builder_version=”3.17.6″]

Dankbarkeit – für mich war das immer ein großes Wort und auf eine Art selbstverständlich: Natürlich war ich dankbar für die Menschen und Dinge in meinem Leben. Du bist es doch auch, oder? 

Bis ich gemerkt habe, dass es einen Unterschied in der Art wie wir “Danke” sagen gibt. Und wie Dankbarkeit von Herzen kommt – oder eben nicht. Danke war für mich lange nur eine Höflichkeitsfloskel. Das kam auch gut bei den Leuten an. Aber dankbar gefühlt habe ich mich nicht.

Eines Tages ist mir aufgefallen, dass es so etwas wie einen emotionalen Grundzustand gibt. Ich entdeckte, dass meiner mit Angst und Unzufriedenheit gefüllt war. Die Schwingung diese Emotionen herrschte in mir vor, weil sie einfach zuerst da waren und sich in meinem Wesen breit gemacht haben. Ich habe sie gar nicht bemerkt. Bis mich jemand darauf aufmerksam gemacht hat (und selbst dann wollte ich es eine ganze Weile nicht glauben). Und mir statt dessen angeboten hat, die Unzufriedenheit durch Dankbarkeit zu ersetzen. 

 

Dankbarkeit hat eine hohe Energie

 

Als erstes habe ich mich mit der Energie von Dankbarkeit und anderen Energien wie eben Angst und Unzufriedenheit auseinander gesetzt. Unsere eigene energetische Schwingung kreiert unsere Wirklichkeit. Damit erzeugt sie eine Resonanz, die bestimmte Dinge in unser Leben zieht. Eine niedrige Frequenz haben zum Beispiel Schuld, Scham, Traurigkeit und Depression. Du kennst bestimmt von Dir selbst, dass Traurigkeit Dich “runter zieht”. Es ist sogar in unserem Sprachgebrauch verankert. Auch meiden wir oft unbewusst traurige Menschen, weil wir deren Energie einfach nicht mögen. Traurigkeit macht uns lethargisch. langsam und unbeweglich.

Ein wenig höher schwingen schon Wut und Ärger. Dort ist bereits Power und eine Art von Tun drin. Stolz und Mut schwingen bereits höher. Das höchste energetische Schwingungslevel haben Liebe, Dankbarkeit, Freude und Frieden. Hier kommt zum Tun noch eine Art von Leichtigkeit hinzu.  Die Dinge sind im Fluss.

Wenn wir es schaffen, dauerhaft unseren Energielevel anzuheben, schwingen wir selbst auf einer höheren Frequenz und ziehen damit andere Dinge in unser Leben. Es könnte also Dein Ziel werden, einen Großteil Deines Tages in den Energien von Liebe, Freude, Frieden und Dankbarkeit zu leben. Hier im Laufe des Tages immer wieder hinzushiften ist schon fast eine Kunst. Du wirst Dich immer wieder daran erinnern müssen.

 

So hebst Du Deine eigene Grundschwingung an

 

Um Deine eigene Grundschwingung anzuheben erstelle am Abend eine Liste mit mindestens 10 Dingen, die an diesem Tag geschehen sind und für die Du dankbar sein kannst. Schreibe Sie auf. Vielleicht besorgst Du Dir dafür extra ein kleines, schönes Notizbuch. Lies die Listen am Ende der Woche noch einmal durch. Am Anfang wird es Dir vielleicht schwierig erscheinen, überhaupt 10 Dinge zu finden. Wenn Du aber erst einmal angefangen hast, wirst Du überrascht sein, dass Deine Liste oft viel länger wird.

Mit Deinem Dankbarkeitstagebuch wird es Dir leichter fallen, in eine dauerhaft höhere Schwingung zu kommen. Was dann passiert, ist dass Du so etwas wie Deinen Geist kultivierst. Du verstärkst damit förderliche Gedanken und Gefühle. Alles, dem wir Energie zukommen lassen (hier der Dankbarkeit), wird wachsen. Vielleicht kommt es Dir am Anfang etwas künstlich vor, aber es funktioniert und wird Dir nach einer Weile in Fleisch und Blut übergehen und selbstverständlich werden. Damit hast Du einen Baustein, um Dein Leben anders zu gestalten.

[/et_pb_text][et_pb_text _builder_version=”3.15″ saved_tabs=”all”]

 

Über Simone: Die Phönixfrau

Ich bin Simone Mäkelä und begleite Frauen in ihre eigene Kraft. Ich wecke Dich auf und erinnere Dich daran, wer Du bist und welche Schöpferkraft Du in Dir trägst. Du hast die Power, Dein Leben so zu kreieren, wie Du es Dir wünschst. Dabei tragen wir gemeinsam Schicht für Schicht an Prägungen, Emotionen und Glaubenssätzen ab. Alte Schmerzen und Wunden dürfen heilen. Zum Vorschein kommt Dein Kern, Dein Wesen – Du. Du kommst in Deine Kraft, in Dein Strahlen, vertraust Deiner Intuition und entdeckst Deine Einzigartigkeit. Für mehr Klarheit, Freude und Leichtigkeit in Deinem Leben.

Ich bin diesen Weg gegangen. Nun können andere mir nachfolgen. Auch Du. Dies könnte Dein Weg sein. Für Dich, für Deine Familie.

Lebe Deinen Weg.

[/et_pb_text][et_pb_signup _builder_version=”3.15″ title=”Hat Dir der Beitrag gefallen?” button_text=”Ja, ich will mehr!” activecampaign_list=”|none” aweber_list=”|none” campaign_monitor_list=”|none” constant_contact_list=”|none” convertkit_list=”|none” emma_list=”|none” feedblitz_list=”|none” getresponse_list=”|none” hubspot_list=”|none” icontact_list=”|none” infusionsoft_list=”|none” madmimi_list=”|none” mailchimp_list=”Blicköffner|0cb1f87efd” mailerlite_list=”|none” mailpoet_list=”|none” mailster_list=”|none” ontraport_list=”|none” salesforce_list=”|none” sendinblue_list=”|none” last_name_field=”off” success_message=”Bitte schau in Deine Mailbox und bestätige Deine E-Mail Adresse. Schön, dass Du dabei bist!” background_color=”#bfb078″ header_text_align=”left” header_font=”Montserrat||||||||” header_font_size=”24″ saved_tabs=”all” description=”

Du bist neugierig auf Phönixfrau geworden? Abonniere doch meinen Newsletter und entdecke, was noch für Dich möglich ist. Du trägst Dich hier freiwillig ein. Deine Daten werden absolut vertraulich behandelt. Infos dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

” button_text_size__hover_enabled=”off” button_text_size__hover=”null” button_one_text_size__hover_enabled=”off” button_one_text_size__hover=”null” button_two_text_size__hover_enabled=”off” button_two_text_size__hover=”null” button_text_color__hover_enabled=”off” button_text_color__hover=”null” button_one_text_color__hover_enabled=”off” button_one_text_color__hover=”null” button_two_text_color__hover_enabled=”off” button_two_text_color__hover=”null” button_border_width__hover_enabled=”off” button_border_width__hover=”null” button_one_border_width__hover_enabled=”off” button_one_border_width__hover=”null” button_two_border_width__hover_enabled=”off” button_two_border_width__hover=”null” button_border_color__hover_enabled=”off” button_border_color__hover=”null” button_one_border_color__hover_enabled=”off” button_one_border_color__hover=”null” button_two_border_color__hover_enabled=”off” button_two_border_color__hover=”null” button_border_radius__hover_enabled=”off” button_border_radius__hover=”null” button_one_border_radius__hover_enabled=”off” button_one_border_radius__hover=”null” button_two_border_radius__hover_enabled=”off” button_two_border_radius__hover=”null” button_letter_spacing__hover_enabled=”off” button_letter_spacing__hover=”null” button_one_letter_spacing__hover_enabled=”off” button_one_letter_spacing__hover=”null” button_two_letter_spacing__hover_enabled=”off” button_two_letter_spacing__hover=”null” button_bg_color__hover_enabled=”off” button_bg_color__hover=”null” button_one_bg_color__hover_enabled=”off” button_one_bg_color__hover=”null” button_two_bg_color__hover_enabled=”off” button_two_bg_color__hover=”null” /][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]

About the author

Leave a Reply